skip to content

Zum Archiv

Zurück zur Startseite  Zurück zu Top Aktuelles  

 

 

Adventsmarkt mit neuem Schwung

ch am 8.10.2021

Nach langer Pause startet der...

Nach langer Pause startet der Adventsmarkt in Ahlen wieder durch. In der Lohnhalle der Zeche Westfalen geben sich über 2 Tage lang die Kreativen die Klinke in die Hand, denn es gibt in der größten Ausstellungshalle im Kreis Warendorf, der Lohnhalle und der Waschkaue, viele Angebote zu bewundern. "Wir haben fast 50 Anbieter, die aus der Region kommen", freut sich Hermann Huerkamp auf die Veranstaltung. Am Samstag, den 13.11. und Sonntag, 14.11.2021 jeweils in der Zeit von 11 bis 18 Uhr wird der Markt geöffnet. Die coronabdingten Regeln werden im Eingangsbereich entsprechend eingehalten und kontrolliert. Zur Anwendung wird die sogenannte 3 - G -Regel kommen, allseits bekannt, allerdings soll auch das Raumvolumen von den beiden Hallen ausgenutzt werden und die Stände mit größerem Abstand zueinander stehen, so Celine Vogt vom Stadtteilbüro, die mit der erfahrenen Christa Wolf zusammen, die Stände anordnet. Christa Wolf lebt im Stadtteil und hat vor gut 20 Jahren den ersten Basar im Stadtteilbüro am Glückaufplatz durchgeführt. Auch heute trifft sich regelmäßig ein Kreis von den Ahlener Hobbyhandwerkern im Stadtteilbüro und tauschen sich aus.

 


Spannend ist das, was geboten wird. Neben den obligatorischen Dekorationen zu Weihnachten, die in jedem Jahr immer etwas variieren und gewissen modischen Trends ausgesetzt sind, gibt es Geschenke und Mitbringsel aus allen denkbaren Materialien und Wertstoffen, aus Stoff, Wolle, Metall, Glas,  Porzellan, Papier, Kunststoffen und Holz. Wir haben einen Stamm von Anbietern, die regelmäßig dabei sind und das Gerüst bilden, aber gut ein Drittel der Anbieter sind neu und sorgen für einen einen neuen Schwung, da sind sich die Organisatoren sicher.


Als besonderes Highlight gelten in diesem Jahr, die "mannshohen", selbstgemachten Weiihnachtspyramiden, die eigentich im Erzgebirge zuhause sind. Bernhard Tiewes aus Ahlen hat diese Leidenschaft und baut akribisch, dabei nutzt er die physikalischen Kräfte und zündet die Kerzen an, so dass die ganze Pyramide leicht in Schwung gerät und sich dreht.

Zurück zu Top Aktuelles

Zurück zur Startseite      Zum Archiv

 

 

Up