skip to content

„Fiesta Mexikana“ elektrisierte die Besucher - Großer Andrang

Benjamin Ünal am 24.5.2022

Die so ersehnte „Fiesta Mexikana“ feierten...

Die so ersehnte „Fiesta Mexikana“ feierten den ganzen Tag über mehrere 1.000 Besucher im Südenstadtteil auf der Gemmericher Straße. Auch Bürgermeister Dr. Alexander Berger freute sich, nach zwei Jahren Corona-Pause „so viele fröhliche Menschen“ aus Ahlen zu sehen. Mit dem Bürgermeister grüßten der Vorsitzende des Stadtteilforums, Heinrich Sinder, Urim Kodzadziku vom JuK-Haus und natürlich Hermann Huerkamp, Chef des Stadtteilbüros, die Massen, die sich schon zur Eröffnung um 15 Uhr vor der Bühne drängten. „Dieses Fest ist nicht mehr wegzudenken“, meinte Heinrich Sinder und hob hervor, dass mehr als zwei Dutzend Vereine, Organisationen und Gruppen aktiv an der Gestaltung des Programms mitwirkten. So sei „für alle etwas dabei“, also ein echtes Fest von Bürgern für Bürger. Während des Tagesprogramms lies der DJ gute Musik laufen für gute Laune! Die Beteiligten würdigte Hermann Huerkamp für ihr Engagement und verwies auf die Befragung, bei der es um die Überquerung der Gemmericher Straße ging. „Die Fiesta Mexikana ist bisher jedes Jahr ein toller Erfolg geworden“, so Huer­kamp, der sich sicher war, dass es diesmal auch wieder so sein werde. Für Getränke und Speisen war reichlich gesorgt. Gefeiert wurde im Ahlener Süden bis Mitternacht, die "Mexikaner" haben ein ausgeprägtes Feiergefühl.

Einen gelungenen Auftritt hatte die Ahlener Nachwuchsband „Eyes Wide Shut“, die erstmalig zu sechst auftraten und durchaus zu überzeugen wußten. Ohne mehrere Zugaben kamen „Eyes Wide Shut“ nicht von der Bühne. Die Oldie-Band „Timeless“ rockte den Abend mit bekannten Hits. Viele Songs gingen unter die Haut, insbesondere Hits Marius Müller-Westernhagen oder von BAP, die von dem Leadsänger Eppi Epping brillant präsentiert wurden, begeisterte das Publikum. Selbst Rex Gildo, der die Fiesta Mexikana musikalisch erfunden hat, wurde gecovert. Unter dem Strich spielte die Partyband Timeless 2,5 Stunden und räumte erst nach der zweiten Zugabe die Bühne. Den Abschluss bildete DJ Matze, der nochmals die Fetenhits der 90 iger Jahre zu Gehör brachte. Die Tanzbegeisterten wussten das weiterhin zu würdigen und gut 40 Personen tanzten bis kurz nach Mitternacht frei auf der Straße.


Up