skip to content

Fiesta war ein voller Erfolg

Mark Gronnenberg am 25.5.2022

... einige Tage nach der Fiesta Mexikana...

Auch einige Tage nach der Fiesta Mexikana auf der Gemmericher Straße sind die Veranstalter "noch begeistert und irgendwie beseelt" wegen der sehr guten Resonanz. "Unsere Mitarbeiter sind zig-fach angesprochen worden, dass die Besucher so froh darüber wären, dass nach den langen Einschränkungen in der Pandemie endlich wieder auf der Straße was stattfindet," berichtet Hermann Huerkamp vom Stadtteilbüro. Mehrere Tausend Menschen tummelten sich den ganzen Tag über auf der gesperrten Gemmericher Straße.

Schon ab 15 Uhr habe sich die Straße schlagartig gefüllt, staunte Karina Krewina, die als Quartiersmanagerin ihre erste Fiesta mitgestaltete. Das Stadtteilfest fand zum 6, Mal im Südenstadtteil statt und wurde komplett vom Stadtteilforum mit seiner Koordinationsstelle Stadtteilbüro mit Unterstützung des JuK-Hauses organisiert. Die Bilanz falle sehr gut aus. Mehr als 30 Akteure, also Vereine und Organisationen hätten sich eingebracht, in der Regel mit großem ehrenamtlichen Engagement. Viele Stände waren sehr kreativ und haben ein aktives Angebot vorgehalten. Neben dem Spielmobil, dem Kasperle-Theater von Valentino, gab es von der Caritas ein attrakives Stadtteilspiel, ein Bastelangebot vom JuK-Haus, Pfeilewerfen von der SPD, ein Angelspiel von der Kita St. Ludgeri, und, und, und. Auch die Flohmarktstände waren stattlich und wurden von vielen angrenzenden Nachbarn aufgebaut. "Die Menschen haben so die Möglichkeit über die Straße zu flanieren und sich zu treffen und auszutauschen. Ein Plus seien auch die ca. 30 Bierzeltgarnituren gewesen, die immer wieder zum Verweilen einluden.

Alle Kulturbeiträge auf der Bühne kamen aus Ahlen und das zeige, wie rege die Kinder- und Jugendkulturarbeit in Ahlen sei. Erstmalig waren auch mehrere Tanzformationen von den Karnevalsvereinen dabei. Auf besondere Begeisterung sei abends der Auftritt der Gruppe Timeless gestossen. Neben der Nachwuchsband "Eyes wide shut" brillierte die Band "Timeless" durch ihre Vielseitigkeit im Gesang und habe "richtig gute Partymusik" gespielt und die Straße gerockt. Beim Publikum gab es teilweise kein Halten mehr und bis zu 40 Personen tanzten vor der Bühne auf der Straße ausgelassen. DJ Matze von Order a Party habe dann zum Abschluß noch einen drauf gesetzt. In der Nachbetrachtung der Akteure wurden auch noch Anregungen gegeben. Ein größerer Toilettenwagen und mehr Aschenbecher auf den Bierzeltgarnituren sollen im nächsten Jahr Berücksichtigung finden, so die Veranstalter.


Up