skip to content

Zum Archiv

Zurück zur Startseite  Zurück zu Top Akteuelles  

 

 

Jahreskalender als Ergebnis des Fotowettbewerbes

Administrator (admin) am 21/12/2020

Auf große Resonanz stieß der Jahreskalender 2021 des...

Auf große Resonanz stieß der Jahreskalender 2021 des Stadtteilbüros. Dieser entstand als Ergebnis der Fotomitmachaktion "Perspektivwechsel" und war bei einer Auflage von 100 Stück schnell vergriffen. Bei der Mitmachaktion wurden die schönsten Fotos aus dem Ahlener Osten gesucht. Die Aufgabenstellung lautete: Wie sieht der Ort aus, der einen Perspektivwechsel im Ostenstadtteil leicht macht? Welche Plätze, Gebäude oder Dinge laden dazu ein, und wo haben die Menschen einen Perspektivwechsel selbst erlebt? "Das waren beispielhaft Fragen, die bildlich gerade in Corona-Zeiten beantwortet werden sollten", äußerte sich Hermann Huerkamp, der Leiter des Stadtteilbüros. Durch die Corona-Pandemie fiel in diesem Jahr einiges an Mitmachformaten und Bürgerbeteiligungen, wie Stadtteil- und Nachbarschaftsfesten, weg, wo man sich gemütlich trifft und zusammen kommt, miteinander ein Gespräch führt und sich wohl fühlt. Nichts desto trotz steht diese Zeit auch für ein Umdenken, für einen Perspektivwechsel.

Celine Vogt, Auszubildende im Stadtteilbüro, die federführend das Projekt managte, beschrieb die Ausschreibung so: "Oft lohnt sich auch der „zweite Blick“ durch die Kameralinse, um eine neue Sicht auf die eigene Umgebung zu gewinnen." Die Ausschreibung „Perspektivwechsel“ diente dazu, etwas auch mal anders zu sehen, denn jede Veränderung fängt mit einer anderen Perspektive an. Die Resonanz auf die Ausschreibung war groß und es wurden ca. 50 Fotos eingereicht. Die Preisgelder wurden gestaffelt und sollten einen kleinen Anreiz für die Teilnahme darstellen. Mit dem 1. Preis wurde Lia Recker ausgezeichnet, die mit zwei weiteren Freunden eine Szene liegend auf dem Bürgersteig vor der Maschinenzentrale inszeniert hat.  Der zweite Platz ging an Simon Beckmann mit einem Foto von den Fördertürmen bei Sonnenuntergang vergeben. Im Fokus stand dort ein Blatt auf einer Bank, welches durch die untergehende Sonne nur schemenhaft zu erkennen ist und zu einem genaueren Hinsehen auffordert. Mit einem Foto von der schön beleuchteten Kirchenfenstern der Josefs-Kirche im Dunkeln holte sich Gabi Krzewina den dritten Platz. "Die Ergebnisse sind einfach sehenswert und liefern einen neuen, oft sehr kuriosen, Blick auf den Ahlener Osten", stellte Hermann Huerkamp bei der kurzen Preisübergabe auf Abstand mit den Gewinnern fest. Eine Stadtteiljury stellte die zwölf Fotos der Teilnehmer zusammen, die es dann in den Wandkalender für das Jahr 2021 schafften. Dieser ist als Dankeschön an die Akteure im Stadtteil sowie an alle Teilnehmer des Wettbewerbs mit großer Resonanz verteilt worden.

 

1. Platz Lia Recker 2. Platz Simon Beckmann 3. Platz Gabi Krzewina

 

Zurück zu Top Aktuelles

Zurück zur Startseite      Zum Archiv

 

 

Up