St. Josef

St. Josef an der Rottmannstraße.

Die Geschichte der Kirche im Ahlener Osten reicht bis in die Kaiserzeit zurück: Schon 1916 gab es die Nähschule, die noch heute existiert. 1919 wurde in der Bergfarbeiterkolonie die erste Messfeier in der Kapelle der „Kinderbewahrschule“ gefeiert. 1921 beschloss der Kirchenvorstand der Marienpfarre, zu der die Ahlener Neustadt gehörte, den Kirchbau von St. Josef im Ahlener Osten.

922 wurde der Grundstein gelegt, zwei Jahre später hatten die Bewohner des Ostenstadtteiles ihre eigene Kirche. 1932 wurde das Pfarrhaus gebaut, ab 1949 ist St. Josef eine selbständige Gemeinde. 1973 eröffnete der Kindergarten.

Ende 2007 schlossen sich die Pfarrgemeinden St. Gottfried im Ahlener Nordosten, St. Josef und die Dolberger Pfarrei St. Lambertus zur St. Bonifatiusgemeinde zusammen. Am 24.08.2014 wurde die Pfarrei St. Bartholomäus gegründet, zu der die sieben Ahlener Kirchen St. Bartholomäus, St. Elisabeth, St. Gottfried, St. Josef, St. Lambertus, St. Ludgeri und St. Marien gehören.

Zur Homepage von St. Bartholomäus Ahlen:

www.menschen-leben-kirche.de

Zur Homepage von St. Bonifatius Ahlen  --> Kick