<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Ein ganz wichtiger Partner sind die Nachbarn

17.05.2019 11:06 Alter: 94 Tag(e)

Von: (ch)




Am Mittwochnachmittag wurde auf Anregung von einigen Anwohnern der
„Von-der- Recke-Straße“ eine Wildblumenwiese experimentell im Ahlener
Süden angelegt. „Wir wollen damit lokal im Stadtteil dem Insektensterben
beispielhaft begegnen“ so Hermann Huerkamp Geschäftsführer des Stadt-
teilforum e.V. Das Projekt des Stadtteilbüros Süd wird gemeinsam mit der
Bienen-AG unter der Leitung des Biologielehrers René Poloczek von der
Fritz-Winter-Gesamtschule und der Grünflächenabteilung der Stadt Ahlen
Jörg Pieconkowski auf der öffentlichen Grünfläche „Von-der-Recke-Straße
– Bodelschwinghstraße“ angelegt.

Die Gartenbaufirma Klatte aus dem Ahlener Osten hat die Vorbereitung
des Bodens übernommen. Auf einem Blühstreifen von ca. 50m² werden
Bodenbearbeitungs-Methoden getestet, um die Durchsetzungsfähigkeit
der Blumen zu bestimmen. Mit den unterschiedlichen Bearbeitungsme-
thoden des Bodens soll getestet werden, auf welchem Stück sich die
Blumen besonders gut durchsetzen. „Dies ist ein guter Einstieg, um das
mal an einer Stelle experimentell zu zeigen“ so Jörg Pieconkowski Leiter
der Grünflächenabteilung. Die Bienen-AG hat die Blumenmischung auf
der Fläche verteilt und das Vorhaben wird weiterhin von den Schülern
dokumentieren.

Neben der Verbesserung des Erscheinungsbildes des Stadtteils soll die
Artenvielfalt verbessert werden. Das sind die Ziele im Rahmen der
Stadtteilarbeit. Im Vorfeld wurden einige Gespräche mit der direkten
Nachbarschaft geführt, die zahlreich an diesem Nachmittag anwesend
waren. „Ein ganz wichtiger Partner sind die Nachbarn“ ,sagte Huerkamp.
Alle waren sich einig, „Das ist eine gute Sache und wir freuen uns schon
auf das Ergebnis“.





                                                                                          





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen