<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Bei der Fiesta Mexikana geht es rund

14.06.2018 09:05 Alter: 62 Tag(e)



Die gesperrte Gemmericher Straße hat sich am Samstagnachmittag in eine Feiermeile verwandelt. Das Bühnen-und Familienprogramm, die vielen Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten, das Puppentheater und vieles mehr lockten bei hochsommerlichen Temperaturen hunderte von Besuchern an.

Bürgermeister Dr. Alexander Berger eröffnete die Fiesta Mexikana und dankte Hermann Huerkamp und seinem Team für die hervorragende Organisation. „40 Akteure lassen es richtig krachen, 100 Helfer sind im Einsatz“, sagte er. Gemeinsam mit Hermann Huerkamp, Ralf Topp und Urim Kodzadziku enthüllte er als Überraschung ein Schild mit dem Hinweis: „Willkommen im Ahlener Süden“. Es soll an vier markanten Punkten im Stadtteil angebracht werden.

Über diese Geste freute sich besonders Klaus Witt. Der 73-Jährige lebt seit Jahrzehnten in „Mexiko“ und brachte seine Verbundenheit mit dem Tragen eines Sombreros zum Ausdruck.

Schlag auf Schlag gaben sich Kitas, Schulen, Vereine und Organisationen auf der Bühne ein Stelldichein, zeigten mit Tänzen, musikalischen und sportlichen Darbietungen ihr Können. Eltern und Großeltern drängten sich am Bühnenrand, um ihre Liebsten zu fotografieren oder ein Video zu drehen. Links und rechts der gesperrten Straße hatten Hobby-Trödler ihre Stände aufgebaut. Doch die meisten waren am Ende mit den Umsätzen nicht zufrieden, auch wenn sie den Flohmarkt mit hochwertigen Sachen wie Kleidung, Spielzeug und Haushaltsgegenständen bestückt hatten.

 Text von Angelika Knöpker/Ahlener Tageblatt 11.06.2018

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/ahlen/Bei-der-Fiesta-Mexikana-geht-es-rund-4438a853-dcff-486f-ac3e-0b8caa37ae0e-ds

 Fotos von Angelika Knöpker und Anna Wroblewski





                                                                                                    





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen