<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Volles Programm bei "8 am Schacht"

28.11.2019 09:05 Alter: 14 Tag(e)

Von: (mg)




Die Lohnhalle der Zeche Westfalen wurde am Freitagabend mal wieder zum Tanzpalast.
Ab 19:30 Uhr erwartete die Besucherinnen und Besucher ein bunter Unterhaltungsabend
zur Veranstaltung „Um 8 am Schacht“ mit reichlich Tanz und abwechslungsreichem
Bühnenprogramm. Durch das Programm führte Anne Althaus von der Leitstelle „Älter
werden in Ahlen“ der Stadt Ahlen.

Eingeladen waren alle Interessieren, gleich welchen Alters zur alljährlichen
Abschlussveranstaltung des Arbeitskreises „Ahlener Seniorenprogramm“.

Auf dem Programm standen zwei anspruchsvolle Choreographien, vorgestellt von der
Dance Company der Fritz-Winter-Gesamtschule, sowie Comedy und besonderes
Entertainment durch Hildegard Brömmelstrote.

Der neue Stadtprinz Heinz Peter I. machte pünktlich um 21 Uhr seine Aufwartung. Mit den
ersten Klängen der Happy Trumpets zum Einmarsch des Prinzen hieß es für jedermann im
Saal sich von den Sitzen zu erheben um diesen zu begrüßen. Begleitet wurde seine Tollität
von einem großen Gefolge. Neben den „Happys“, die vorweg marschierten, folgte die Garde
der Schwarz-Gelben-Funken samt Mariechen und natürlich die Adjutanten des Prinzen samt
Bannerträgerin.

Während des Besuchs durfte natürlich ein Auftritt des Mariechens Jana von den Schwarz-
Gelben-Funken nicht fehlen. Unter großem Staunen und Applaus präsentierte die junge
Tänzerin ihre akrobatische Tanzeinlage. Fehlen durfte natürlich nicht das aktuelle Prinzenlied,
persönlich vorgetragen von seiner Tollität.

Zum Abschluss seines Besuchs überreichte Heinz Peter I. der Organisatorin und Moderatorin
des Abend Anne Althaus den Prinzenorden. Ebenso erhielt die stellv. Bürgermeisterin Rita
Pöppinghaus-Voss, als Vertreterin der Stadt Ahlen mit einem dreifachen Alensia Helau den
Orden des Prinzen.

Auch über die Grenzen Ahlens hinaus bekannt, sorgte der beliebte Lokalmatador, DJ Ralf Doodt,
für Musik. Nach dem Motto „Mitfeiern und nach Herzenslust das Tanzbein schwingen“, hielt es nur
wenige auf den Stühlen, und so war die Tanzfläche durchgehend gut besucht.





                                        





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen