<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

04.11.2019 11:00 Alter: 15 Tag(e)

Von: (ch)




Am Mittwochabend eröffnete Ralf Topp, Vorsitzender des Stadtteiforum Süd/Ost e. V.,
die Mitgliederversammlung im Glückaufheim. Es war schon eine besondere Versam-
mlung, denn der Vorsitzende Ralf Topp wollte sich nach 25 Jahren Ehrenamt nicht
wieder zur Wahl als Vorsitzendenden aufstellen lassen. Aber erst einmal der Reihe
nach. Ralf Topp begrüßte die anwesenden Mitglieder und verlass dann die Tagesord-
nungspunkte. Nachdem die Tagesordnung angenommen wurde und auch die Proto-
kolls von 2018 genehmigt wurde, begann Topp mit dem Jahresbericht des Vorsitzenden.
„Dies ist mein letzter Jahresbericht, deshalb wird er ein wenig länger“, so Topp.

„Unser Stadtteilforum Süd/Ost hat in den vielen Jahren eine Menge bewegt und den
Stadtteil über die Zechenschließung hinaus mit vielen Projekten neu aufgestellt“, so
das Fazit von Ralf Topp zum Anfang seines Berichtes. Er lobte und bedankte sich bei
allen Institutionen und Verbänden für die jahrelange Zusammenarbeit, die an dem
Erfolg des Stadtteilforums maßgeblich beteiligt waren. Topp zitierte den ehemaligen
Bürgermeister Horst Jaunich „Wir brauchen eine Art Betriebsrahtbüro für den gesamten
Stadtteil, diese Beschreibung hat auch heute noch seine Gültigkeit“, so Topp.

Zum Abschied erhielt Ralf Topp viel Lob. „Man sieht deutlich deine Handschrift“, dankte
Geschäftsführer Hermann Huerkamp, der stellvertretende Vorsitzende Heinrich Sinder
ergänzte: „Sie waren ein idealer Vorsitzender.“ Hermann Huerkamp stellte anschließend
das „Integrierte Handlungskonzept Süd/Ost“ vor. „Wir haben 2018 gut gewirtschaftet,
wir sind ein gesunder Verein“, so Huerkamp. Als Handlungsfelder umfasst das Konzept
unter anderem Wohnen und Städtebau, soziale und integrative Projekte sowie die Schaf-
fung von Foren für Gewerbe, Einzelhandel und Mobilität.

Einstimmig wurde Alois Brinkkötter (Förderverein Fritz-Winter-Gesamtschule) zum neuen
Vorsitzenden gewählt, als stellvertretende Vorsitzende wurden Sabine Hartmeier (Förder-
verein Barbara­schule) und Heinrich Sinder (Caritas) bestätigt. Wiedergewählt wurden
Wilfried Born (Vivawest), und Durmus Tüney (Türkischer Schul- und Familienverein). Zu
neuen Beisitzern wurden Heiko Sachtleber (AWO) und Rainer Müller (Mieternteressen-
gemeinschaft) gewählt. Als Vertreter der Stadt sind automatisch Bürgermeister

Dr. Alexander Berger und der Integrationsratsvorsitzende Ilkay Daniszmaz als Beisitzer
im Amt. „Ich habe den Stadtteil und seine Menschen lieben gelernt.“, sagte Brinkötter
nach seiner Wahl.





                         





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen