<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Adventszeit - Nicht ohne den Adventsbasar in der Lohnhalle

31.10.2019 11:16 Alter: 19 Tag(e)

Von: (mg)




Wir nähern uns mit großen Schritten der dunklen Jahreszeit, umso bedeutsamer
wird es für viele Menschen, sein Zuhause in ein besonderes Licht zu stellen, es
behaglich und angenehm zu gestalten. Winterliche, weihnachtliche Dekorationen
stehen bei vielen hoch im Kurs, der Adventsbasar auf der Zeche Westfalen will zu
diesem Thema besondere Angebote machen, die es sonst nicht so gibt, erläutert
Christa Wolf, eine der Organisatoren des Basars, der zum 9. Mal in der Lohnhalle
stattfindet.

"Besonders kleine Aufmerksamkeiten und Geschenkideen in jeder Preislage sind ein
Markenzeichen des Angebotes, was es sonst nicht so gibt", äußerte sich Wolf. Beim
kommenden Adventsbasar am 9. und 10. November in der Lohnhalle der Zeche Westfalen
wird in der Zeit von 11 - 18 Uhr wieder richtig viel an Kreativem und Selbstgemachten
geboten, so Hermann Huerkamp, der Leiter des Stadtteilbüros. "Getragen wird der Basar
von den gut 40 Kunsthandwerkern und Künstlern, die in diesem Jahr dabei sind", so
Huerkamp.

Die Kreativitätspalette reicht von selbstgemalten Bildern, Holz- und Kreativarbeiten,
Lichtkunst, selbst angefertigten Weihnachtsschmuck, Strick- und Häkelprodukten bis
hin zum Kunsthandwerk und vielen, vielen Geschenkideen. Dadurch bleibt das
Gesamtangebot einzigartig und immer auch aktuell, aber auch alle anderen Anbieter
versuchen neue Dekorationentrends aufzunehmen und die Angebotspalette zu bereichern.

Der Lohnhallencaterer "Cook&Chill" bietet selbst gebackenen Kuchen, Waffeln und viele
Kaffeespezialitäten an, so dass die kulinarische Versorgung auch sichergestellt sein wird.





                    





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen