<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Novemberblues bei Rock am Schacht

25.10.2019 09:19 Alter: 22 Tag(e)



Für die Freunde des Blues-Rock ist die kommender Veranstaltung der Initiative
„Rock am Schacht genau das Richtige! Am 15. November stehen ab 20:00 Uhr
zwei gestandene Bands dieses Genre auf der Bühne der Lohnhalle der Zeche
Westfalen in Ahlen. Mit vielen bekannten Standards und Improvisationen wird
der Abend den in dieser Jahreszeit aufkommenden Novemberblues sicher gut
vertreiben.

Die White River Blues Band besteht aus vier ambitionierten Musikern aus Hamm,
Dortmund und Münster. Sie wollen das Publikum mit mal seichteren und mal härteren
Klängen beglücken. Alles in Allem steht diese Band jedoch für eins: Blues Rock! In
den feinsten Zwirn gehüllt werden die Jungs nicht nur durch ihre Optik für einen
heißen Abend im kalten November sorgen, sondern auch durch einen Sound, der es
gar nicht zulassen wird, ruhig sitzen zu bleiben. Dafür sorgt besonders der
Schlagzeuger Matthias Resch, der als Schulleiter in Ahlen bekannt ist.

Mit einem „Touch of Blue“ geht es dann in den zweiten Teil des Abends. Auch nach
vielen Jahren Bandgeschichte entzieht sich das musikalische Konzept von Touch Of
Blue einer eindeutigen Zuordnung: Es besteht aus einem Schuss Blues, Rock und
Country, einer Prise Folk, reichlich sphärischen Gitarren und der ausdrucksstarken
Stimme von Frontfrau Sylke Wollbold. Hier dominiert nicht das harte Brett, sondern
filigrane, handgemachte, abwechslungsreiche Musik zum Zuhören und Mitgrooven.
Der Output der fünf Musiker ist durchweg so stimmig, dass die Band nie das Verlangen
hatte, Songs zu covern.
Zur Band gehören neben Sängerin Sylke Wollbold noch Jörg Meurisch (Drums), Dirk
Schulte (Bass), Christoph „Moses“ Hohoff (Gitarre, Gesang) und Frank „Hank“ Lahme (Gitarre).

Die Macherinnen und Macher von Rock am Schacht und die Projektgesellschaft Westfalen
mbH freuen sich auf einen tollen Abend mit überaus tanzbarer Musik. Die Veranstaltung
beginnt wie immer um 20:00 Uhr und der Eintritt ist frei.





               





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen